Das unerträgliche Geschwafel in Politik und Ökonomie

Was bei den Politikern und Ökonomen bei ihren Forderungen nach sinkenden Löhnen hartnäckig arrogant-ignorant ausgeblendet wird:
Das Verhältnis Einkommen zu den Lebenshaltungskosten!

Man muß kein Ökonom sein um drauf zu kommen, daß logischerweise Einkommen nicht unter das Niveau der Lebenshaltungskosten sinken darf, wenn Arbeitnehmer ihr Leben ohne staatliche Beihilfen -Transferleistungen - finanzieren können sollen. Bei dem einödigen, ermüdenden Geschwafel der Politiker und Ökonomen bei allen möglichen und unmöglichen TV-Auftritten bleiben der Anstand, die Intelligenz und die Logik auf der Strecke.

Und das Schlimme daran ist: Die merkens nicht einmal!

Klaus - 20.06.05