Was haben diese Leute davon?

Zum Bericht im RTL-Mittagsmagazin am 25.08.06 über junge Frau, die als Hartz IV-Empfängerin im sonnigen Süden für sage und schreibe 400 Euro ganze 6 Wochen (!) Urlaub macht.

Hallo Ihr Damen und Herren von RTL,

Eure wie gestellt aussehenden Berichte von Hartz4-Sozialschmarotzern finde ich beleidigend für alle, die ohne Arbeit da stehen und nur zugucken dürfen, wie andere mit einem steuerpflichtigen Einkommen ihr Leben gestalten können. Ausgegrenzt von dieser "fairen" Leistungsgesellschaft müssen sie sich auch noch derlei beleidigende Unterstellungen von RTL-Märchenerzählern bieten lassen.

Nicht jeder der Steuern und Sozialabgaben zahlenden Zuseher (neudeutsch Leistungsträger genannt") ist so gescheit, sich durch RTL-Geschichten nicht ins Boxhorn jagen zu lassen. Genau bei denen wird Hass und Ablehnung gegenüber jedem erzeugt, der keine Arbeit hat, aber faul und hämisch grinsend in einer Hängematte am Ballermann oder sonstwo sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen darf und anderen auf der Tasche liegt - wie z. B. von bestens bezahlten RTL-Mitarbeitern (ganz im Gegensatz zur Bezahlung im "Nonprofitbereich", wie das heute neudeutsch, sogar "wissenschaftlich" heißt).

Die Macher bei RTL inklusive der Moderatoren sind sich offensichtlich nicht im Klaren darüber, was sie anrichten. Sie sind offenbar nicht intelligent genug. Gott möge ihnen verzeihen, wenn sie eines Tages "da oben" anklopfen, nach dem sie ihren Löffel abgegeben haben.

Was ich mich frage ist, was haben diese Leute eigentlich persönlich davon, über andere so bösartig herzufallen? Schließlich sind sie doch auch nur kleine, elende Häufchen aus Fleisch und Blut. Ohne TV-Mattscheibe sind sie zu dem gar nichts.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus - 25.08.06



FORUM-Anecken