Abschaffung des Ladenschlußgesetzes:

Vor ungefähr 10 Jahren wurde dieser schwachsinnige, dekadente Vorstoß schon mal unternommen,
sogar gegen die Auffassung der Vertreter des Einzelhandels. Daraufhin wurden die Ladenöffnungszeiten zumindest bis 21 Uhr verlängert. Es hat sich aber sehr schnell gezeigt, dass außer Betriebskostensteigerungen keine Umsatzsteigungen und die erwarteten zusätzlichen Arbeitsplätze hieraus entstanden sind.
Es zeigt sich wieder mal, dass Politiker nicht lernfähig sind und die Bevölkerung unter deren aufdringlichen Gedächtnisverlust zu leiden haben. Ich jedenfalls habe keinen Drang, gegen Mitternacht schnell noch ein BSE-verseuchtes Stück Fleisch aus dem Supermarkt zu holen oder in einem Kaufhaus eine schicke, sexy Unterhose anzuprobieren. Zwar soll es doch tatsächlich Leute geben, die sowas im Sinn haben, aber die sind wohl beim Hausarzt besser aufgehoben.
- Und ich habe auch nicht das Bedürfnis, in die müde lächelnden Gesicher der Verkäuferinnen zu schauen, die sich verständlicherweise lieber im gemütlichen Zuhause im Kreise ihrer Familie sähen als die dämlichen Gesicher derer zu ertragen, die nichts Besseres mit sich anzufangen wissen, als anderen Menschen Lebenszeit zu stehlen.

Übrigens, sich krümmen können Sie hier:Bundestagsfraktion der Grünen | Bundesvorstand des DGB Wenn Sie wollen, verwenden Sie einfach den Text. Markieren-Kopieren-Einfügen in die eMail - und ab!

Klaus am 12.12..02