Die Telekom - eine besondere Erfahrung

Wie heiß es im Volksmund? “Herein wenns kein Schneider … äh Telekom-Mitarbeiter ist.

Diese Geschichte muss ich heute und hier erzählen. Schließlich kann es jeden treffen.

Die Werbung und gewisse Einsichten haben mich dazu gebracht, von einem reinen ISDN-Tarif in den Call und Surf Basic inklusive DSL umzusteigen. Damals noch mit einem Transfervolumen beim DSL bis 1GB. Das funktionierte nach anfänglichen Eingewöhnungsproblemen recht gut. Dann creierte ein Mitarbeiter der Telekom den Tarif Call und Surf Basis2, mit einer DSL-Flatrate und einer erheblich verlängerten Kündigungsfrist.

Das Missverhältnis zwischen Leistung der Telekom und dem Gebührenaufwand für den Tarif beim Kunden jedoch wurde nicht beseitigt. Für ein Drittel der Leistung beansprucht die Telekom die volle 100%ige Monatsgebühr.

Aber das ist eine andere Geschichte.

Nach einigen Monaten Eingewöhnung an die Vorteile von DSL und der Erfahrung, dass diese Verbindung stabil funktionierte, gab ich den Werbungen erneut nach und wechselte in den Tarif Call und Surf Basic2. Von da an war nicht mehr alles so wie es war. Nicht nur wegen der Flatrate, das war völlig in Ordnung. Aber nach einigen Wochen kam es zur ersten Störung der DSL-Verbindung. Gleichzeitig ist auch das ISDN ausgefallen. Ich hatte gerade eine eBay-Auktion am Laufen und war dabei, diese zu beobachten, um im richtigen Moment aufstöhnen zu können: “Drei, zwei, eins, Meins!”

Doch plötzlich kam eine Fehlermeldung! Erst dachte ich, es läge am System. An meinem PC. Doch als ich auf die NTBA-Dose schaute, war kein grünes Lämpchen mehr zu sehen. Mein Blick fiel auf den DSL-Rooter. Auch dort war kein Licht zu sehen. Also Totalausfall der Verbindung. Nach einigen Minuten war plötzlich das grüne Läpchen wieder da. Ich konnte telefonieren. Der Telekom-Mitarbeiter versprach, sicher der Störung anzunehmen, das werde aber noch eine Weile dauern. Ich drängte zur Eile. Die Auktion war für mich noch nicht vertan. Nach bangen Minuten unrihigen Wartens schließlich war auch die DSL-Verbindung wieder da. Was war ich froh!

Es sollten nur einige Tage vergehen, passierte doch das gleiche wieder. Und so kam es in der Folge zu noch weiteren Störungen. Aber von all denen war eine besonders beeindruckend und nachhaltig. Von dieser Störung will ich hier berichten. Schließlich kann es jeden treffen, der einen Dienstleistungsvertrag mit der Telekom hat.

Am … Fortsetzung folgt demnächst …

One Response to “Die Telekom - eine besondere Erfahrung”

  1. Izola Capell sagt:

    Toller Beitrag, sehr interessantes Thema - Freue mich auf mehr solche Posts. LG